Homepage

Navigation

RP-Tipps

Also zu erst einmal müsst ihr euch bewusst werden, dass es kein Deutschland oder England oder Frankfurt und Erlangen gibt, sondern in unserem Fall nur das Dorf Ithil.
Dort finden alle Handlungen statt, die ihr beschreiben wollt und dabei spielt es auch keine Rolle, wo genau ihr grade vor dem PC hockt.

Wetter:
Genauso spielt es eine Rolle, welches Wetter gerade bei euch ist, schließlich kann es bei eurem RP-Partner ein ganz anderes sein, außerdem ist es vom Spiel vorgegeben und wird in der Beschreibung des Dorfplatzes und des Marktplatzes angezeigt.
Ihr könnt euch entweder danach richten (Achtung: es wechselt alle zwei Stunden mit dem Neuen Tag), oder ihr müsst euch über YOMs mit eurem RP Partner absprechen, welches Wetter grade herrschen soll, wenn ihr ein besonderes braucht, weil ihr irgendetwas geplant habt.

Tageszeit:
Da zwei Stunden für einen Tag etwas zu kurz zum Spielen sind, wird die des Spiels meistens nicht beachtet. Damit man nicht Morgens auf den Dorfplatz kommt, kaum drei vier Posts geschrieben hat und es schon wieder spät abends ist, wird daher einfach die reale Tageszeit genommen, natürlich gilt auch hier wieder, dass ihr euch absprecht, um an zu einer anderen Zeit zu spielen.

Euer Char.:
Denkt euch eine kleine Vergangenheit für euren Charakter aus und überlegt euch etwas zu seinem Charakter (siehe auch Bio Hilfe).
Achtet dabei aber darauf dass ihr ihn nicht zu stark macht. Keiner will mit einem übermächtigen Charakter spielen, auch wenn es nicht immer ums Kämpfen geht.
Genauso sollte er natürlich zu seiner Rasse passen. Ein Zwerg, der 2,10 m groß ist, ist einfach nicht realistisch (gut zugegebenermaßen ist vieles hier nicht realistisch, aber es sollte einfach im Rahmen bleiben). Passt auch auf das wir im Mittelalter spielen, also bitte keine Vergangenheit in der ihr mit Pistolen Bekanntschaft gemacht habt, oder in einer Villa mit 10 Autos und einem Privatjet aufgewachsen seid.

Handeln:
Jeder will noch etwas tun können, da hier aber alles nur schriftlich ist, kann man nur nacheinander handeln, also gebt dem anderen noch die Möglichkeit auf eure Handeln zu reagieren.
Sätze wie: Bauernjunge XY zieht sein Schwert und rammt es seinem Gegenüber in den Bauch
Werden als Powergaming bezeichnet und sind nicht erlaubt.
Eine Alternative wäre: Bauernjunge XY zieht sein Schwert und versucht es seinem Gegenüber in den Bauch zu rammen.
Natürlich könnte der andere jetzt schreiben, dass ihn das Schwert vollekanne erwischt, dabei solltet ihr euch dann aber sicher sein das er auch wirklich zu sticht und den Schlag nicht noch aufhält, weil er euch nicht verletzten wollte sondern nur einen Schrecken einjagen.
In der Theorie klingt das alles natürlich schön und einfach, im RP selbst muss dann aber ein Zwischending gefunden werden, schließlich will man nicht 20 Posts brauchen, um einen Angriff mit dem Schwert zu beschreiben.

Post an und für sich:
Und nun zum wichtigsten: Wie ausführlich kann ich schreiben, damit es noch ein schöner Beitrag wird und ab wann denken sich alle, die ihn lesen ~mein Gott könnte der nicht mal zum Handeln kommen und nicht nur so total blumig beschreiben?~

Eine genau Angabe wie lang ein Post nun sein darf oder nicht kann man so nicht treffen. Ein Beitrag in dem man einiges beschreiben will ist natürlich länger als irgendein Beitrag in dem man seinem Gegenüber nur zustimmen will.
Hier mal ein extremes Beispiel für einen sehr kurzen Post:
Bauernmädchen XY kommt auf den Dorfplatz.

Für einen mittleren Post:
Bauernmädchen XY kommt auf den Dorfplatz, der Regen, welcher schon seit Ewigkeiten die Sonne verdrängte, entlock ihr ein Seufzen. Genervt schweift ihr Blick Richtung Himmel, doch waren dort nur noch mehr Wolken zu sehen. Versuchend. den Regen zu ignoriere,n führt XY ihre Schritte auf eine nahe gelegene Bank, welche wenigstens etwas geschützt unter einem Baum stand. Auch wenn ein langer Mantel sie vor dem Regen schützte, war dieser mittlerweile doch sehr durchnässt.

Oder
Bauernmädchen XY kommt langsam auf den Dorfplatz. Ein Blick über diesen verriet ihr, dass sich dort sonst Niemand aufhielt. Nach kurzer Zeit des Überlegens ging sie auf eine nahe Bank zu und lies sich auf dieser nieder

Oder einen zu langen Beitrag:
Bauernmädchen XY schleicht durch eine der vielen Gassen, welche zum Wohnviertel führen. Langsam hallen ihre Schritte immer lauter auf dem Dorfplatz, bis sie schließlich aus besagter Gasse tritt. Wie so oft war niemand weiter zu sehen, doch auch heute störte sie das nicht. Sich noch mal mit einem schweifenden Blick über den Dorfplatz versichernd, dass auch wirklich niemand da ist, verlässt sie schließlich den schützenden Schatten der Gasse. Auch wenn es schon spät war, schien die Sonne noch immer hell am Himmel, doch noch für wie lange? In der Mitte des Platzes angekommen bleibt sie nochmals zögerlich stehen, ein unsicherer Blick wird über den restlichen Platz geworfen, doch noch immer war niemand anderes anwesend und so wurde auch der Rest überquert und sie läst sich schließlich unter einem Baum, der Schatten spendet auf einer Bank nieder. Ein plötzliches Rascheln am Waldrand lies sie aus ihren Gedanken schrecken. Reflexartig schoss ihre Hand unter den Mantel zu einem kleinen Messer und ihre Augen fixierten die Stelle, von welcher das Rascheln kam. Nichts regte sich mehr, doch musste das noch lange nicht heißen das von dort auch wirklich keine Gefahr mehr ausgehen würde. Erst als nach einiger Zeit ein kleines Eichhörnchen aus dem Unterholz kabbelt entspannt sich XY wieder und lässt den Griff des Messers wieder los. ….

Sprechen/Gedanken:
Alles, was ihr Sprechen wollt, wird in einer anderen Farbe geschrieben. Wie das Funktioniert ist unten noch beschrieben. Ob ihr trotzdem noch Gänsefüßchen macht oder nicht bleibt euch überlassen und ist wohl auch Geschmackssache, was besser ist.
Gedanken werden meistens in Wellen (~) geschrieben oder sie bekommen eine extra Farbe. Wenn dem so ist, solltet ihr in eurer Bio aber vermerken, welche Farbe was symbolisiert, damit Spieler, die zum ersten mal mit euch spielen, nicht rum raten müssen und am Ende auf eure Gedanken antworten wollen.

me, msg und Farben (Standardfarbe):
1. Tipp: Wenn ihr neu seid, stellt euch im Profil bei „Vorschau für Chatnachrichten anzeigen?“ die Vorschau an. Sie zeigt euch an ob ihr die Farbcodes richtig eingegeben hab (wird unten noch genauer erklärt) und ob die me oder msg Funktion richtig eingegeben worden ist.

me:
Indem ihr ganz am Anfang einen (oder zwei) Doppeltpunkt(e) oder „/me“ schreibt, verschwindet das > sagt:“ ….“ < (wobei die punkte für euer geschriebenes stehen) und ihr schreibt direkt nach eurem Namen und könnt somit getanes beschreiben.

msg:
Genauso wie ihr "/me" am Anfang des Posts schreiben könnt, um das sagt weg zu bekommen, könnt ihr auch "/msg" schreiben. Damit verschwindet nicht nur das sagt:, sondern euern ganzen Name. Allerdings muss man dann auch wieder eine Farbe vorgeben, wenn diese nicht weiß sein soll, da die im Profil als Standartfarbe vorgewählte nicht mehr funktioniert.
Außerdem könnt ihr statt /msg auch /X oder /x benutzten.

Farbe (Standartfarbe):
Mit Shift und das Zeichen links neben Backspace und der entsprechenden Zahl bzw. Buchstabe oder Zeichen ändert ihr die Farbe eures Beitrags. Eine Liste aller möglichen Farben und des jeweiligen dazugehörigen Accent findet ihr im Profil. Wenn ihr dann weiter auf Charaktereinstellungen geht, könnt ihr euch eine Standartfarbe einstellen die für den Anfang eines Posts gilt wenn ihr die Me-Funktion nicht nutzt (Farbe für Gesagtes in Kommentaren (Ohne ` !)) oder wenn ihr sie nutzt (Farbe für Aktionen in Kommentaren (Ohne ` !)).

Rechtschreibung:
Ein letzter Tipp, um eurem RP-Partner das Lesen zu erleichtern: Achtet auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung in euren Posts. Das erleichtert nicht nur das Lesen, sondern auch das Verstehen des Postes. Achtet ebenso darauf, möglichst in einer Zeitform zu spielen.

© by Shaiya
Impressum